Melzer & Hopfner leitet Gutachterverfahren – Neue Talstation Karrenseilbahn

Melzer & Hopfner leitet Gutachterverfahren – Neue Talstation Karrenseilbahn

Die Dornbirner Karrenseilbahn soll ein Refresh erhalten. 2025 soll der Um- beziehungsweise Neubau realisiert werden.

 

In diesem Zuge wird das Talstationsgebäude der Karrenseilbahn nahezu vollständig neu errichtet. Um ein Maximum an Kreativität und Ideen hinsichtlich der Gestaltung des Talstationgebäudes zu erhalten, erarbeitet Melzer & Hopfner ein hochbautechnisches Konzept und leitete das darauf aufbauende Gutachterverfahren.

 

Als Sieger des Verfahrens gingen die Architekten Innauer und Matt hervor. Das neue Talstationsgebäude wird sich optisch an den Bestand anlehnen und modern sowie funktional gestaltet. Mit dem Bau werden deutliche Verbesserungen für die Fahrgäste erreicht sowie die internen Abläufe für die Seilbahn und das Panoramarestaurant wesentlich optimiert. Gleichzeitig wird die Karrenseilbahn nach gut 25 Jahren technisch auf den neuesten Stand gebracht. Bedeutet, dass die komplette elektrische Ausrüstung getestet wird und somit wieder am Stand der Technik sich befindet.

 

Die Dornbirner Seilbahn AG freut sich, den Besucherinnen und Besuchern zukünftig mit dem neuen Gebäude ein noch besseres Erlebnis bieten zu können.